Spritzgussteile/Formteile aus EPDM

EPDM ist vor allem für den Außeneinsatz prädestiniert: Es ist beständig gegen Sauerstoff, Ozon und UV-Strahlung.

Weitere Vorteile sind:

  • elektrische Isoliereigenschaften
  • hohe Beständigkeit gegenüber Hitze in Wasser sowie Wasserdampf sowie gegenüber alkalischen Flüssigkeiten, Lösungs- und Reinigungsmitteln
  • ausgezeichnete dynamische Eigenschaften und hohe Elastizität
  • Langlebigkeit

Daher eignen sich Spritzgussteile aus EPDM besonders im Einsatzbereich von Trinkwasser und Lebensmitteln.

Einsatzbereiche von EPDM Spritzgussteilen

  • Abdeckkappen
  • Dichtungsringe
  • Faltenbalg
  • Manschetten
  • Membranen
  • Gehäusedichtungen
  • Schutzkappen
  • Kfz-Spiegelunterlagen
  • Stopfen
  • Tüllen
  • Verschlusskappen

Rapid Prototyping

Vor der Anfertigung eines Spritzgießwerkzeuges empfiehlt es sich, ein Modell mit Hilfe des Rapid Prototypings zu erstellen. Das Prototyping ermöglicht eine maßgenaue Überprüfung der Konstruktion bevor ein Serienwerkzeug erstellt wird. Es ist günstig und schnell - und hilft, dabei, ärgerliche und teure Produktfehler rechtzeitig zu erkennen und zu beheben.

Entsorgung

Entsprechend der "Verordnung über das Europäische Abfallverzeichnis (EAV)" kann das Abfallprodukt  EPDM gemäß Kapitel 7 „Abfälle aus organisch-chemischen Prozessen“ dem Abfallschlüssel 07 02 99 zugeordnet werden. Dieser Abfallschlüssel steht für ungefährlich eingestufte Abfälle.

Sie können somit haushaltsübliche Mengen über den normalen Hausmüll entsorgen. Als entsprechenden Entsorgungsbehälter benutzen Sie bitte das Ihnen durch Ihren öffentlich-rechtlichen Entsorgungssträger für den Restabfall bereitgestellte Behältnis.

Ihre Fragen beantworten wir Ihnen gerne direkt:

Jürgen Franz

   +49 6053 6161-30

  Mail an Jürgen Franz

Werner Lehmann

   +49 6053 6161-31

  Mail an Werner Lehmann

Erfahrungen & Bewertungen zu Kremer GmbH